Zurück zum Anfang

Heilen heute - Sommer 2015

Heilen heute - Nummer 34

WORKSHOP: Heilung und Versöhnung durch die Kommunikation mit Gegenständen
WEGE ZUR HEILUNG: Placebo - mehr als ein Scheinmedikament
WEGE ZUR HEILUNG: Von Migräne und Krebs
AUS DER PRAXIS: Huna - Schamanischer Weg und Lebenseinstellung 
THEORIE UND PRAXIS: Leben im Jetzt: Geist und Ego im Urlaub
HEILMETHODEN: Wie liebevolle Zuwendung, Meditation und Gebet die Heilung fördern 
MENSCH UND TIER: Tiere - Begleiter auf unserem Weg
RUBRIKEN: Aktuell, Neue Bücher 

Liebe Leserin, lieber Leser

Für viele unserer LeserInnen wird nun die Urlaubszeit beginnen. Vielleicht fahren sie ans Meer. Oder in die Berge. Oder sie besuchen eine interessante Stadt. Möglicherweise machen sie auch Ausflüge von zu Hause aus.  Zum Beispiel eine Wanderung, wo sie Bergen und Wasser begegnen – wie auf dem Titelbild unserer Sommerausgabe.

So hat jede und jeder seine Vorlieben, wo sie oder er gerne seine freie Zeit verbringt. Auch wenn es mir im Moment an freier Zeit mangelt, ziehe ich die Berge vor. Während sie andere vielleicht als einengend empfinden, fühle ich mich dort frei. Das Bergsteigen zählt jedoch nicht zu meinen Hobbys, dazu bin ich leider viel zu wenig fit... Möglich, dass auch meine Herkunft väterlicherseits und die damit verbundenen, vielen Aufenthalte im Kanton Graubünden bei meiner Liebe zu den Bergen, ja überhaupt zum ganzen Alpenraum, eine Rolle spielen. Kürzlich entdeckte ich das Lied „Dia Freia“ des Bündner Liedermachers Walter Lietha von 1977 wieder, und ich bin heute wie damals begeistert von Melodie und Text, es spricht mir aus dem Herzen. Hier nur ein Auszug des zeitlosen Textes:
»...l fühl mi nit öppa grettat oder frei vo da modischa Zwäng
aber i wacha uf, luag ins Tal und gsehn dia grüana Häng
I begegna dena Freia, wo da schaffen ohni Zwang
und i gspüra Mitleid mit New York und Amsterdam.
l han müassa gseh, dass do nüt neus erfunda hen
wo'n i nit scho gwüsst hätt sit dem Tag wo'n i vo dahai awäg bin
Aber zwüscha da hocha Hüser vo der Grossstadt han i gspürt
dass mini einzig Liebi da Felsa und da Steina khört...«

Das Lied findet sich übrigens auf Youtube, falls Sie es  hören möchten. Nun, ich erzähle Ihnen hier nicht ohne Grund von meinen Vorlieben und Befindlichkeiten... Diese Sommerausgabe befasst sich in einigen Beiträgen im engeren und weiteren Sinne mit Urlaub und Freizeit. Etwa der Text von Anouk Claes aus der Reihe »Geist und Ego«. Sie analysiert, was es bedeutet, wenn wir sagen, wir müssten mehr im »Hier und Jetzt« leben. Und zeigt praxisbezogen, was wir selbst tun können – insbesondere auch im Urlaub...

Exotisch das Thema von Wulfing von Rohr: Er stellt Huna vor, und räumt gleichzeitig mit falschen Ansichten darüber auf. Huna ist nicht einfach eine Methode, sondern ein Sammelbegriff für mehrere Wege und Verfahren. Ja, nebst schamanischen Methoden ist Huna zugleich eine Lebenseinstellung. Was macht eine Person, die in Kontakt mit der Geistigen  Welt ist und dennoch mit beiden Füssen im Leben steht, Menschen coacht und begleitet, in ihrer Freizeit? Genau! Sie holt sich immer wieder Kraft in der Natur und ebenso im Sport. So Cornelia Heinzle, die einige Beiträge zu diesem Sommer-Heft beisteuerte und sich in der Rubrik »Menschen und Wege« für einmal selbst vorstellt.

Also, trotz meines glühenden Plädoyers für die heimische Bergwelt, lasse ich mich natürlich dennoch verzaubern von fremden Ländern und Völkern – insbesondere von Urvölkern und ihrer Heimat. Und wenn ich wieder mehr Zeit finde, wer weiss... Ich wünsche Ihnen eine WUNDERvolle Urlaubszeit – und kommen Sie wieder »heil« zurück. Und vielleicht haben Sie etwas erlebt, dass in unsere Thematik passt. Dann öffnen wir gerne ein zusätzliches Fenster auf unserer Homepage (www.heilenheute.com), um Ihren Bericht zu  veröffentlichen.

Herzlichst

Marcus Caluori

Apropos Internet: Wir freuen uns auch sehr auf Besuche auf unserer Facebook-(News-)Seite und entsprechende Likes von Ihnen…

Print Ausgabe: 
Das Veranstaltungsforum von Heilen heute
Aktuell für Sie: Abendworkshop »All-Eins im All-Tag« mit Pascal K'in Greub | Symposiu...
Dienstag, 17 November, 2015 - 20:37
Wege zur Heilung
Die alpine Heillehre, wie die Kräuterweise Anneres Ebenkofler sie wieder entdeckt und...
Samstag, 30 September, 2017 - 00:00
WEGE ZUR HEILUNG: Alpine Heilkraft  WEGE ZUR HEILUNG: Seelensprache - Brücke zum ande...
Samstag, 30 September, 2017 - 00:00
Wege zur Heilung
Sprache ist das uns vertraute Instrument, mit dem wir mit anderen Menschen in Verbind...
Samstag, 30 September, 2017 - 00:00